Matomo

Bestattungskosten

Was kostet eine Beerdigung?

Wie viel eine Bestattung kostet, lässt sich nicht pauschal beant­worten, denn die persön­lichen Vorstellungen des Verstorbenen und der Angehörigen spielen eine ent­scheidende Rolle. Wir vom Bestattungshaus Drangsal nehmen uns Zeit, über Ihre Vorstellungen zu sprechen, beraten Sie aus­führlich und erstellen Ihnen dann eine detaillierte Kosten­aufstellung.

Grundsätzlich lassen sich die Kosten in drei Bereiche unterteilen:

  • Unsere Bestattungs­leistungen
    inklusive Kauf eines Sarges und gegebenen­falls einer Urne
  • Kommunale und kirch­liche Gebühren
    z. B. Kosten für die Grab­stelle und die Ausstellung der Sterbe­urkunde)
  • Auslagen für weitere Dienst­leister
    wie etwa Floristen, Redner, Musiker. In diesen Bereich fallen auch die Kaffee­tafel und die Schaltung der Trauer­anzeige in der Tages­presse

Preisbeispiele für eine Bestattung in der Region Landau

Preisbeispiel Urnenwahlgrab

Trauerfeier mit Urnen­beisetzung inkl. Urnen­wahlgrab

  • Unsere Leistungen: 3.000,00 €
  • Friedhof und Krematorium: 2.900,00 €
  • Weitere Kosten (Sterbeurkunde etc.): 470,00 €


Summe der Kosten: 6.370,00 €

Preisbeispiel Urnengrab inkl. Grabpflege

Trauerfeier mit Urnen­beisetzung inkl. Grabpflege und Grabstätte

  • Unsere Leistungen: 3.000,00 €
  • Insel der Rosen: 3.230,00 €
  • Friedhof und Krematorium: 1.730,00 €
  • Weitere Kosten (Sterbeurkunde etc.): 470,00 €


Summe der Kosten: 8.430,00 €

Preisbeispiel Erdbestattung Wahlgrab

Trauerfeier mit Erdbestattung inkl. Wahlgrab

  • Unsere Leistungen: 2.580,00 €
  • Friedhof, Grab & Träger: 4.320,00 €
  • Weitere Kosten (Sterbeurkunde etc.): 470,00 €


Summe der Kosten: 7.370,00 €

Preisbeispiel Waldbestattung

Waldbestattung mit Trauerfeier inkl. Baum

  • Unsere Leistungen: 3.100,00 €
  • Friedwald und Krematorium: 1.560,00 €
  • Weitere Kosten (Sterbeurkunde etc.): 470,00 €


Summe der Kosten: 5.130,00 €

Preisbeispiel anonyme Bestattung

  • Unsere Leistungen: 2.500,00 €
  • Friedhof und Krematorium: 790,00 €
  • Weitere Kosten (Sterbeurkunde etc.): 130,00 €


Summe der Kosten: 3.420,00 €

Häufig gestellte Fragen zu den Bestattungskosten

Kostet eine Feuerbestattung weniger als eine Erdbestattung?

Grundsätzlich ist davon auszu­gehen, dass ein Urnen­reihen­grab preis­werter ist als ein Erd­reihen­grab. Den­noch sollten Sie die Ent­schei­dung für eine Feuer­bestat­tung nicht allein von den Kosten ab­hängig machen, da es auch für eine Erd­bestat­tung preis­gün­stige Vari­anten gibt. Be­rück­sichti­gen Sie auß­erdem, dass bei einer Feuer­bestat­tung Ge­bühren für die zweite Lei­chen­schau durch den Amts­arzt sowie Kosten für die Ein­äsche­rung an­fallen. Zudem werden bei der Feuer­bestat­tung ein Sarg und eine Urne be­nötigt.

Wer muss für die Bestattungskosten aufkommen?

Die Kosten der Bestat­tung muss der Bestat­tungs­pflich­tige tragen. Und das sind in der Rang­folge der Ehe­gatte, der Lebens­partner, die voll­jährigen Kinder, die El­tern, die voll­jährigen Geschwis­ter, die Groß­eltern oder die voll­jährigen Enkel­kinder. Sollten alle Bestat­tungs­pflich­tigen ein Ein­kom­men unter­halb des Sozial­hilfe­satzes haben, kann beim zustän­digen Sozial­amt ein An­trag auf Bestat­tungs­beihilfe gestellt werden. Bewil­ligt die Behörde die volle Beihilfe, wird nach einem fest­gelegten Satz die kosten­günstigste Be­erdi­gung durch­geführt.

Was ist, wenn ich die Beerdigung nicht bezahlen kann?

Sind Sie als bestat­tungs­pflich­tiger Ange­höriger nicht in der Lage, für die Kosten einer ange­mes­senen Bestat­tung aufzu­kommen und kann der Betrag auch nicht aus dem Erbe aufge­bracht werden, ist es mög­lich, beim Sozial­amt einen Antrag auf Über­nahme von Beer­di­gungs­kosten nach SGB XII, § 74 zu stellen. Es werden nur Kosten für eine orts­üblich ange­messene Bestat­tung über­nommen.